Andorn

(Marrubium vulgare )


Optisch erinnert der Andorn an Taubnesseln und er wird bestimmt auch oft mit Taubnesseln verwechselt. Er hat gegenständige Blätter und darüber sitzen die quirligen weissen Blüten.

Wild kommt er recht selten auf trockenen und mageren Wiesen vor.

Man kann ihn jedoch gut im Garten anbauen, weil er ziemlich anspruchslos ist.




Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Marrubium vulgare
Pflanzenfamilie:Lippenblütler = Lamiaceae
Englischer Name:
Andere Namen:
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:
Lebensraum:
Boden:
Licht:
Lebensdauer:
Winterhart:
Grösse:
Wurzeln:
Stengel:
Blätterform:
Blättergrösse:
Blätterbeschreibung:
Blütenfarbe:
Blütengrösse:
Anzahl Blütenblätter:
Blütezeit:
Blütenbeschreibung:
Samen:
Vermehrungsweise:
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:
Nutzung:
Heilwirkung:
Mehr Heilwirkung:Siehe: Andorn bei heilkraeuter.de


Home Up