Bachbunge

(Veronica beccabunga)


Die Bachbunge ist in Europa heimisch. Sie kommt an Bachufern, an Seen, Teichen und feuchten Gräben vor.

Oft wächst die Bachbunge halb untergetaucht.

Die mehrjährige Pflanze wird bis zu sechzig Zentimeter hoch.

Die elliptischen Blätter sind fleischig, fast wie bei einem Dickblattgewächs.

Ab Mai wachsen aus den Blattachseln die Blütenstände mit den typischen vierblättrigen, blauen Blüten, die den Blüten der Bachbungen-Verwandte Ehrenpreis sehr ähnlich sehen.


Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Veronica beccabunga
Pflanzenfamilie:Braunwurzgewächse = Scropholariaceae
Englischer Name:Brooklime
Andere Namen:Bachbungen-Ehrenpreis, Bach-Ehrenpreis, Quell-Ehrenpreis
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:Europa
Lebensraum:Ufer von Flüssen, Seen, Teichen, Wassergräben
Boden:Feucht
Licht:
Lebensdauer:Mehrjährig
Winterhart:Ja
Grösse:30 bis 60 cm
Wurzeln:Kriechendes Rhizom
Stengel:Hohl, zylindrisch, fleischig
Blätterform:Elliptisch
Blättergrösse:5 bis 10 cm
Blätterbeschreibung:Fleischig
Blütenfarbe:blau
Blütengrösse:5 bis 8 mm
Anzahl Blütenblätter:4
Blütezeit:Mai bis September
Blütenbeschreibung:Klein, vierblättrig, himmelblau
Samen:
Vermehrungsweise:Ausläufer, Samen
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:
Nutzung:Wildsalat, Heilpflanze
Heilwirkung:Verdauungs fördernd, Frühjahrsmüdigkeit
Mehr Heilwirkung:Siehe: Bachbunge bei heilkraeuter.de


Home Up