Blutweiderich

(Lythrum salicaria)


Blutweiderich Der Blut-Weiderich ist in Europa heimisch, kommt aber auch in Norafrika, Asien und Nordamerika vor. Er ist relativ anspruchslos, was seinen Standort angeht, bevorzugt aber feuchte Stellen. Auch im Wasser kann er wachsen, daher findet man in oft in Sümpfen oder Wassergräben.

Die ausdauernde Pflanze wird bis zu einem Meter hoch. Die Blätter sind lanzettförmig.

Die rotviolette, ährenförmige Blüte fällt schon von Weitem auf, weil sie so schön aussieht. Man vermutet fast, dass sich eine Zierpflanze in die Wildnis verirrt hat.

Fotos vom Blutweiderich


Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Lythrum salicaria
Pflanzenfamilie:
Englischer Name:Purple Loosestrife
Andere Namen:Ähren-Weiderich, Rosen-Weiderich, Weiderich
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:
Lebensraum:
Boden:
Licht:
Lebensdauer:
Winterhart:
Grösse:
Wurzeln:
Stengel:
Blätterform:
Blättergrösse:
Blätterbeschreibung:
Blütenfarbe:
Blütengrösse:
Anzahl Blütenblätter:
Blütezeit:
Blütenbeschreibung:
Samen:
Vermehrungsweise:
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:
Nutzung:
Heilwirkung:
Mehr Heilwirkung:Siehe: Blutweiderich bei heilkraeuter.de


Home Up