Leicht giftig Einbeere

(Paris quadrifolia )


Einbeere Die Einbeere ist in Europa und Asien heimisch. Sie wächst bevorzugt in Buchenwäldern und kommt an ihren Standorten gehäuft vor.

Obwohl man es der Einbeere nicht ansieht, ist sie eine Verwandte der Maiglöckchen und gehört zu den Liliengewächsen. Anders als die anderen Mitglieder der Familie hat sie vierzählige Blüten und netzartig geäderte Blätter, wo die anderen Blätter mit parallel verlaufenden Nerven haben.

Der ausdauernde waagrecht verlaufende Wurzelstock treibt im Frühjahr bis zu 35 cm hohe Pflanzen aus.

Die Pflanzen tragen meist vier eiförmige, grosse Blätter, die wie ein Quirl um den Stengel stehen. Die Erscheinung dieser vier Blätter allein an einem Stengel sieht ungewöhnlich aus, und prägt die Einbeere ins Gedächtnis ein. Manchmal tragen die Einbeeren auch drei, fünf oder sechs Blätter, das sind Sonderformen der Pflanze.

Im April blüht die Einbeere mit einer einzelnen grün-schwarzen Blüte, die später gelben Pollen sehen lässt. Die Blüte steht einige Zentimeter über dem Blätter-Quirl auf dem Stengel.

Aus der Blüte entwickelt sich nach und nach eine blauschwarze Beere, die etwa die Grösse einer dicken Heidelbeere hat. Zwischen Juli und September ist die Beere reif. Die Beere ist der giftigste Teil der Einbeere. Da sie mit ihrem fad-süsslichen Geschmack nicht besonders verlockend schmeckt, kommt es nur selten zu schweren Vergiftungen.



Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Paris quadrifolia
Pflanzenfamilie:Liliengewächse = Liliaceae
Englischer Name:Herb Paris
Andere Namen:Augenkraut, Blatternblat, Fuchsauge, Fuchstrauben, Krähenauge, Kreuzkraut, Moosbeere, Sauauge, Schlangenbeere, Schwarzblattlkraut, Sternkraut, Teufelsauge, Teufelsbeere, Wolfsbeere
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:
Lebensraum:
Boden:
Licht:
Lebensdauer:
Winterhart:
Grösse:
Wurzeln:
Stengel:
Blätterform:
Blättergrösse:
Blätterbeschreibung:
Blütenfarbe:
Blütengrösse:
Anzahl Blütenblätter:
Blütezeit:
Blütenbeschreibung:
Samen:
Vermehrungsweise:
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:Leicht giftig
Nutzung:
Heilwirkung:
Mehr Heilwirkung:Siehe: Einbeere bei heilkraeuter.de


Home Up