Habichtskraut

(Hieracium pilosella)


Habichtskraut Das Habichtskraut wächst auf trockenen Wiesen, in Waldlichtungen und an Feldrändern.

Das mehrjährige Kraut gehört zur Familie der Korbblütler, zu der auch Kamille, Ringelblume und Löwenzahn gehören.

Das kleine Habichtskraut wird bis zu 30 cm hoch.

Es bildet am Boden eine Blattrosette mit lanzettlichen Blättern. Unterseits sind die Blätter weissfilzig und oben hellgrün mit vereinzelten Borsten.

Auf den kahlen Stengeln blühen zwischen Mai und Oktober gelbe Korbblüten, die den Blüten des Löwenzahns stark ähneln. Sie sind nur etwas kleiner.


Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Hieracium pilosella
Pflanzenfamilie:
Englischer Name:Mouse-ear Hawkweed
Andere Namen:Felsenblümeli, Langhaariges Habichtskraut, Kleines Mauseohr, Mausröhrchen, Mausohr-Habichtskraut, Nagelkraut
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:
Lebensraum:
Boden:
Licht:
Lebensdauer:
Winterhart:
Grösse:
Wurzeln:
Stengel:
Blätterform:
Blättergrösse:
Blätterbeschreibung:
Blütenfarbe:
Blütengrösse:
Anzahl Blütenblätter:
Blütezeit:
Blütenbeschreibung:
Samen:
Vermehrungsweise:
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:
Nutzung:
Heilwirkung:
Mehr Heilwirkung:Siehe: Habichtskraut bei heilkraeuter.de


Home Up