Lapacho

(Tabebuia avellanedeae)


Lapacho Der Lapacho-Baum wächst in den Regenwäldern von Argentinien, Paraguay, Brasilien und anderen südamerikanischen Ländern.

Er ist ein immergrüner Baum mit roten oder violetten Blüten. In manchen Gegenden kann er bis zu 700 Jahre alt werden.

Geerntet wird der innere Teil der Rinde. Der Rest der Rinde sollte nicht verwendet werden, da er nicht so wertvolle Wirkstoffe enthält.

Nach der Ernte wächst die Rinde des Lapacho-Baums relativ schnell wieder nach. Der Baum erleidet also keinen dauerhaften Schaden.

Bücher


Heilen mit Lapacho Tee
von Walter Lübeck
ISBN 3893852220

Das Lapacho Handbuch
von Walter Lübeck
ISBN 3893852727

Lapacho
von Hermann Ehmann
ISBN 3928430130


Steckbrief

Wissenschaftlicher Name:Tabebuia avellanedeae
Pflanzenfamilie:
Englischer Name:Lapacho
Andere Namen:Iperoxo, Pau d'arco, Taheebo
Ursprüngliche Heimat:
Verbreitung:
Lebensraum:
Boden:
Licht:
Lebensdauer:
Winterhart:
Grösse:
Wurzeln:
Stengel:
Blätterform:
Blättergrösse:
Blätterbeschreibung:
Blütenfarbe:
Blütengrösse:
Anzahl Blütenblätter:
Blütezeit:
Blütenbeschreibung:
Samen:
Vermehrungsweise:
Geruch:
Geschmack:
Besonderheiten:
Giftigkeit:
Nutzung:
Heilwirkung:
Mehr Heilwirkung:Siehe: Lapacho bei heilkraeuter.de


Home Up